Wir sorgen dafür, dass Sie die Pflegeleistungen erhalten, die Ihnen zustehen.

Durch gezielte Fragen begleiten wir Sie auf dem Weg vom ersten Antrag bis zum Widerspruch. Sparen Sie sich das komplizierte Antragsformular. Wir übernehmen die Beantragung für Sie.

Unsere Kooperationspartner

So funktioniert's

1. Pflegegrad feststellen

Erhalten Sie ein unabhängiges Pflegegrad-Gutachten, um zu überprüfen, ob Sie überhaupt pflegebedürftig im Sinne des Gesetzes sind und welcher Pflegegrad Ihnen wirklich zusteht.

2. Wir formulieren den Widerspruch

Wenn Sie mit dem offiziellen Pflegegrad nicht zufrieden sind, unterstützen unsere Kooperationsanwälte Sie im Widerspruch gegenüber der Pflegekasse. Diese Prüfung ist kostenlos! Erfahren Sie mehr unter www.pflegewiderspruch.de

Pflegewächter in der Presse

“Mit innovativen Konzepten die Lebensqualität speziell der Älteren Generation im Blick haben”

“Pflege: Neues Internetportal aus Hannover hilft bei der Bürokratie”

“Endlich Hilfe beim Antragswust im Pflegefall, das verspricht das neue Portal Pflegewächter.de”

“Neues Tool bei der Pflegeberatung hilft Betroffenen”

Auszeichnungen

SENovation Award 2020
Social Entreupreneurship Camp 2019

Das sagen unsere Kunden

Noch mal vielen Dank für ihre Bemühungen. Ich wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg bei ihrer Tätigkeit. Ich werde Sie auf jeden Fall weiter empfehlen - Jürgen O.

Sehr schön ! Sie sind ein Schatz, vielen Dank ! Liebe Grüße. - Andrea D.​

Unterlagen für eine optimale Vorbereitung auf Ihren Begutachtungstermin der Pflegekasse

Hier erhalten Sie kostenlos Ihr Pflegetagebuch und  Ihren Medikamentenplan  als PDF, für eine optimale Vorbereitung auf den Begutachtungstermin der Pflegekasse. 

 

Nach der kostenlosen Registrierung, stehen Ihnen diese Dokumente zur Verfügung. 

Pflegegrad online berechnen

Sie berechnen Ihren Pflegegrad in 30 min selbst. Die Prüfung ist verständlich aufbereitet. Mit dem kostenlosen Gutachten über Ihren Pflegegrad können Sie diesen im Anschluss direkt und ohne Aufwand bei Ihrer Pflegekasse beantragen.

Unsere Kooperationspartner

Gemeinsam die Pflege verbessern

Die Pflegewächter-Services sind unsere Lösung zur Online-Pflegeberatung. Im Einsatz in der Pflegeberatung, bei Pflegediensten und Krankenhäusern, ist unsere Lösung dank ihrer Nutzerfreundlichkeit überall beliebt.

Wir glauben, dass ein grundlegender Wandel in der Pflege nur unter Einbeziehung der bestehenden Strukturen erfolgen kann. Deshalb unterstützen wir bestehende Pflegeberatungsstellen mit unseren Systemen und bauen ein Netzwerk starker Partner auf, um pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen eine bestmögliche Beratung zu ermöglichen.

Häufig gestellte Fragen

Ob bei Ihnen eine Pflegebedürftigkeit besteht, überprüft Ihre Pflegekasse nur auf Antrag. Nach dem Sozialgesetzbuch ist eine Person dann pflegebedürftig, wenn sie in ihrer Selbstständigkeit schwerwiegend beeinträchtigt ist. In der gutachterlichen Einschätzung werden dabei geistige, körperliche und psychische Beeinträchtigungen bewertet. Ihren voraussichtlichen Pflegegrad können Sie ganz einfach mit unserem Pflegegrad-Gutachten einschätzen. Anschließend erhalten Sie kostenlos unser unabhängiges Gutachten.

Leistungen der Pflegeversicherungen werden nur auf Antrag gewährt. Eine Beantragung kann dabei nur durch die pflegebedürftige Person selbst oder durch eine bevollmächtigte Person gestellt werden. Im Begutachtungsverfahren stellt ein(e) Gutachter*in dann Ihre Pflegebedürftigkeit fest. Für die Überprüfung vereinbart die Pflegekasse deshalb einen Termin mit Ihnen und kündigt einen Besuch vorher an.

Nein. Sie können sofort loslegen, ohne sich eine Fülle an Informationen zur Pflege anlesen zu müssen. Wir erfragen alle relevanten Informationen durch eine intelligente Abfrage.

Nichts. Wir sind ein junges Sozialunternehmen. Als solches möchten wir Ihnen unsere Leistungen kostenlos anbieten. Sie müssen daher nichts bezahlen. Wir rechnen unsere Services allein gegenüber der Pflegekasse ab.

Um unsere Services zu nutzen, müssen Sie sich mit einem Benutzernamen und einem Passwort registrieren. Wir kommunizieren mit Ihnen dann über diesen geschützten Bereich. Wir nutzen modernste Verschlüsselungstechnologien und haben bereits auch mehrere Datenschutz-Audits unserer Kooperationspartner erfolgreich abgeschlossen.

Gegen den Bescheid Ihrer Pflegekasse können Sie Widerspruch einlegen. Ist Ihr Widerspruch erfolgreich, erfolgt eine erneute Überprüfung der Pflegebedürftigkeit. Bei der Widerspruchsbegründung unterstützen wir Sie kostenlos.

Die Erklärung, dass Sie Widerspruch einlegen möchten, muss innerhalb eines Monats nach Zustellung des Bescheids gegenüber der Pflegekasse erfolgen. Haben Sie diese Frist verpasst, können Sie nur einen erneuten Antrag auf Überprüfung Ihrer Pflegebedürftigkeit stellen.

Im Begutachtungstermin sollten Sie Arzt- und Krankenberichte oder einen Schwerbehindertenausweis bereit halten. Wir bieten Ihnen zudem ein unabhängiges und kostenloses Pflegegrad-Gutachten, mit dem Sie sich optimal auf diesen Termin vorbereiten und dann auf Augenhöhe mit dem Prüfer sprechen können. Sie wissen dann bereits genau, was auf Sie zukommt. Zudem unterstützen wir Sie mit unserem sog. Pflegetagebuch. Darin können Sie bis zum Termin alle Pflegemaßnahmen dokumentieren und so eine Hilfsbedürftigkeit festhalten. Generell empfiehlt es sich nicht alleine in den Begutachtungstermin zu gehen. Angehörige/Bezugspersonen oder ein(e) Pflegeberater*in sollten Sie im Termin unterstützen.